Seminare WP

WordPress Seminare

Moderator / Refernt: Dipl. Kfm. Wilderich von Dalwigk /
Experte für den Bereich CMS Content Management Systeme

Vier Seminar-Sitzungen WordPress
Viele meiner Kunden wollen gerne intensiv mit Ihrem Online-Projekt arbeiten und gerne selbst "etwas gestalten", sind aber mit Techniken überfordert. Und genau für dieses Problem gibt es eine Lösung: das Content-Management-System „WordPress.org“.

Sie können mit Hilfe von WordPress eine eigene Firmenpräsenz, einen Onlineshop oder einen Blog mit wenigen Klicks selbst gestalten. Sie sind Freiberufler und möchten eine kostenlose Webpräsenz haben und möchten professionell im Internet vertreten sein? WordPress ist eine Lösung!

Ohne Programmierkenntnisse können Sie einen professionellen Blog erstellen. Eine andere Variante WordPress zu nutzen wäre, einen Onlineshop daraus zu machen. Sie verkaufen z.B. Artikel und wünschen sich einen eigenen Webauftritt, dies können Sie mit WordPress realisieren. Mein Lösungsvorschlag: vier Sitzungen vermitteln Ihnen das Grundwissen mit dem Sie anschließend einen Blog gestalten können (Einrichtung, SEO- Performance, Plugins uvm.

Kosten für diese Sitzungen: 15,00 €

Anmeldung Nutzen Sie unser Kontaktformular, hier klicken   Kennwort: Wordpress-Seminare  

Meine Hinweise können Sie sofort umsetzen; Sie können sofort loslegen. Ich selbst arbeite seit langem mit Wordpress.org, bin also ein „Experte“ auf diesem Gebiet. Meine Seminare „WordPress“ richten sich nicht nur an Einsteiger, sondern auch an Fortgeschrittene. Die nachfolgenden Inhalte werden in vier Sitzungen angesprochen und erläutert. Fragen können direkt gestellt werden und werden sofort beantwortet.

Inhalte: Zweck, Wordpress-Download, WordPress-Datei entzippen, Installation, Webhosting, Datenbankkonfiguration, Dashbord, Profil, Posting, Tags, Kategorien, Links, Permalinks, Kommentare, Themes, SEO, Widget, Plugins, Tools, Werbemöglichkeiten, Einbindung eines Gratis-Geschenks, Artikelaufbau, Content, Schlüsselwörter (Keywords), Wordwolke, Schlagworte, Video einbetten, Social-Bookmarks einfügen, HTML-Code verwenden, Bilder und Grafiken einfügen, Tabellen verwenden.

Beispiele
Dashbord: das Dashboard ist die Kommandozentrale von Ihrem WordPress-Blog. Hier haben Sie einen Überblick Ihrer Aktivitäten, die neuesten WordPress-News, eingehende Links, neue Kommentare, Plugin-News oder Ihrer Entwürfe.

Mediathek: in der Mediathek sind alle Audios, Videos und Bilder abgelegt, die Sie hochgeladen haben und in Ihren Artikeln oder Seiten verwenden.

Seiten: hier erstellen Sie Ihre Seiten (Pages) wie z.B. Impressum, Disclaimer, legen das Veröffent- lichungsdatum fest, ob es eine passwortgeschützte oder private Seite ist und formatieren mittels Editor Ihre Seiteninhalte.

Themes: es gibt mittlerweile eine ausreichende Anzahl von Themes (Vorlagen), mit deren Hilfe Sie das Aussehen Ihrer Website gestalten oder auch verändern können. Die überwiegende Anzahl der Themes sind kostenlos. Es gibt natürlich auch kostenpflichtige Themes mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten, jedoch genügen selbst Gratis-Themes den eigenen Anforderungen.

Plugins: Plugins sind „Hilfstools / Applikationen“, die Ihren WordPress-Blog zu einem fast allen Ansprüchen genügendem Internetauftritt und weit darüber hinaus ausbauen.

Einstellungen: in diesem Bereich nehmen Sie Grundeinstellungen Ihres WordPress vor und verwalten oder verändern die Einstellungen der installierten Plugins. Alle möglichen Einstellungen an dieser Stelle aufzuzählen, würde den Rahmen dieser Kurzinfo sprengen, daher nutzen Sie meine Seminar-Sitzungen.


Zuletzt aktualisiert: 30 Januar 2017
nach oben