Optimierungslisten

Prüf- und Kontrollliste

Egal wie Sie es drehen oder wenden wollen: Suchmaschinenoptimierung SEO steht nicht nur für Ihre Website / Homepage, sondern auch für Blogs oder Artikelmarketing. Daher ist SEO nicht nur ein Element des Internet - Marketings sondern eine effektive Maßnahme zur erfolgreichen „Findung“ Ihrer Website oder Ihres Blogs im World Wilde Web.

Um überhaupt genügend Besucher auf Ihre Webseite zu bekommen, müssen Sie gefunden werden. Es ist eine Tatsache, dass mehr als 90 Prozent aller Internetnutzer in der Regel nur die ersten 10 Ergebnisse ihrer Suchanfrage anklicken. Ist Ihre Webseite für Suchmaschinen optimiert (SEO = Search Engine Optimisation), erscheint Ihre Seite bei den Suchmaschinen wie Google unter den Suchergebnissen weit vorn und wird deshalb häufiger besucht.

Daher ist eine Website-Optimierung wichtig, diese gliedert sich in 6 Bereiche: Homepageoptimierung (ON-Page) / Suchmaschinenoptimierung (Off-Page) / Social- Media / Semantik (Hierarchie der Überschriften) / Technik / Pagespeed. Diese Faktoren können mit einem Content-Management-System umgesetzt werden. Wir bieten hierzu spezielle Seminare / Webinare an.- oder nutzen Sie unser Coaching bzw. unsere Beratung.


Webseitenhilfe

Anmerkungen

Bevor Sie anfangen, eine Website zu erstellen, sollten Sie sich über die Ziel, Ihrer Zielgruppen und über den Inhalt einer Seite im Klaren sein. Auch sollten bereits die Schlüsselwörter (Keywords) feststehen. Mit Hilfe des Google-Tools „Keywordsuche“ kann man seine Keywords optimieren bzw. neue, ergänzende finden.

On-Page-Faktoren (Seitenintern), sind Kriterien, die direkt mit der Seite zusammenhängen, wie z.B. der der Inhalt und die Gestaltung des Quelltextes, der Domainname und der Aufbau des sichtbaren Inhalts Ihrer Webseite.

Die Maßnahmen, die mit der Suchmaschinenoptimierung verbunden sind, sind äußerst vielfältig und für einen privaten Anwender oft nur schwer zu realisieren. Zu viel Fachwissen ist damit verbunden. Genügte es in den Anfangszeiten noch, lediglich die Meta-Tags auf die jeweiligen Suchbegriffe anzupassen, hat sich das mit dem Wandel der Suchmaschinen geändert.

Die Web-Optimierung ist ein Vorgang, der fortlaufend neu durchgeführt werden muss. Das Internet befindet sich in stetigem Wandel. Methoden, die heute zum Erfolg führen, zeigen schon morgen vielleicht keine Wirkung mehr. Um die Webseite ganz vorne zu platzieren, bedarf es viel Geduld, Ausdauer und Fachwissen.

Sie haben eine Webseite, weil Sie ein Geschäft im Internetbetreiben, im B2B- (=Business to Business) oder B2C-Bereich (=Business to Customer). Sie haben Ihre Webseite entweder mit viel Zeitaufwand selbst gestaltet oder Sie haben für die Entwicklung Ihrer Seite viel Geld gezahlt. Aber erfüllt Ihr Webauftritt auch seinen Zweck?

Wird Ihre Webseite in der gewünschten Anzahl und Häufigkeit von Interessenten besucht? Finden die Besucher Ihrer Webseite dort genau das, was sie suchen? Reagieren die Besucher Ihrer Webseite wunschgemäß, indem sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen bestellen? Reicht Ihr Marketing aus?

Um die Besucher Ihrer Webseite von der Qualität Ihre Angebotes zu überzeugen, sollte sie inhaltlich optimiert werden, also eine Optimierung für die Nutzer und Interessenten vorgenommen werden. Es reicht nicht aus, dass Ihre Webseite optisch gut aussieht. Gesichtspunkte des Internet-Marketings spielen eine Rolle und die klare Formulierung der Aussagen, die der Interessent erwartet. Nur dann veranlasst sie die Besucher zu Wiederholungsbesuchen und weiteren Aktionen.

Bildquelle: Pixabay sind gemeinfrei (Public Domain) entsprechend der Verzichtserklärung Creative Commons CC0.


Zuletzt aktualisiert: 30 Januar 2017
nach oben